Sehr beliebt im Verein:
das Schleppen von Großseglern
Thomas beim Zusammenbau
22. Juli 2001
Thomas beim Zusammenbau
Thpmas nach dem Zusammenbau
Horst, Frank und Thomas
Segler hebt schon ab
Segler 1
Segler 2

Landung mit ausgefahrenem Rad22.8.2001
Oben: am 22. August 2001
Unten am 17. Januar 2002
(Ja, mitten im Winter!):
Der Arm ist zu kurz
Sehr unhandlich
Dieters FOX war meist eher wieder unten, als das Schleppflugzeug. Fliegt aber tolle Kunstflugfiguren.
Einhaken in die Kupplung
Die Piper ist Gemeinschaftseigentum von Jens, Jens, Frank und Thomas (2,8m Spannweite).

Hier zieht sie Bernhards Solution. Mit E-Motor flog die Solution nur unbefriedigend, deshalb wurde er durch eine Schleppkupplung ersetzt.
Beim Anziehen gerade halten

Landeanflug
Schön sachte (wegen dem Fahrwerk)
Frank mit BollerwagenHochbetrieb im Februar
Der Motor ist noch nicht optimal eingestellt, deshalb ging er beim Landen öfters mal aus. Natürlich meist am anderen Ende der Landebahn :o(
Auch das Fahrwerk brauchte ab und zu ein bißchen Draht zur Verstärkung:
Provisorsche ReparaturHübsch!
Am 13. Juli 2003:
Unten: selbstgebaute ASK-13 mit 6,60 m Spannweite und 24,99 kg Gewicht beim ersten Testflug im September 2004. Weitere Fotos des Projektes ASK-13 gibt es in der Galerie ASK-13