An der zweiteiligen Ferien-Veranstaltung konnten sich Kinder ab 12 Jahre (mit Elternteil auch ab 10) anmelden. Es haben 29 Gäste teilgenommen: 15 Kinder (10-13 Jahre), sowie 12 Väter und 2 Mütter.

Theorie: Freitag, 5.8.05 entweder von 11:00-13:30 Uhr oder von 14:30-17:00 Uhr, Treffpunkt: Modellbauwerkstatt Weinbergweg 41.

Praxis: Samstag, 6.8.05 von 10-17 Uhr, Treffpunkt: Modellflugplatz zwischen Lehre und Boimstorf.
Für den Theorieteil am Freitag hatten wir die Teilnehmer in 2 Gruppen aufgeteilt: mittags 16 Teilnehmer, nachmittags 13 Teilnehmer.
Für die Modellflugsimulation hatten wir 5 PCs aufgebaut. Dennis, Fabian, Paul, Thomas, Uwe und Volker zeigten die Bedienung.
Zwischendurch hat Christian nacheinander allen Teilnehmern unsere Modellbauwerkstatt gezeigt und einen Gleiter zusammenbauen lassen. Er zeigte ebenfalls die Funktion seines 4-motorigen Modellflugzeugs.
(Weitere Fotos vom Theorie-Teil)
Für den praktischen Teil hätten wir uns etwas besseres Wetter gewünscht: mit weniger Wind und weniger Regen. Die nächste FiBS-Aktion sollten wir in den Sommer legen! Aber es klappt trotzdem: alle Teilnehmer sind geflogen und kein Flugzeug ist abgestürzt.
Christian und Dennis halfen beim Einfliegen der selbstgebauten Gleiter
Zum Modellfliegen hatten wir 6 Lehrer mit ihren ferngesteuerten Modellflugzeugen und einige Helfer:
- Gruppenleiter Dieter mit einem Elektrosegler (Eliane)
- Uwe T. mit einem Elektrosegler (LS 3, 3,2 Meter Spannweite) und Schüler-Lehrer-Sendern
- Kassenwart Thomas (+Uwe G.) mit einem Verbrenner-Trainer und Schüler-Lehrer-Sendern
- Paul mit einem Verbrenner-Trainer (Eagle) und Schüler-Lehrer-Sendern
- Jens J. mit einem Verbrenner-Trainer (von Höllein) und Schüler-Lehrer-Sendern
- Jens K. + Frank mit einem Verbrenner-Trainer (Big Lift) und Schüler-Lehrer-Sendern
Zur Begrüßung ein Sicherheits-Briefing vom Jugendleiter Volker für alle Teilnehmer. Zwei Motoren brauchten viel Erfahrung, damit sie ansprangen und ordentlich liefen. Aber danach liefen sie wie am Schnürchen.
Die anderen Motoren liefen sofort.

Die Modelle waren durchgängig in der Luft. Sie wurden nur zum Tanken gelandet und gleich danach wieder gestartet.
ups!
Grillmeister Dennis versorgte alle Teilnehmer und Helfer mit leckeren Bratwürsten.Hier gibt es die Lösung:
In der Grillpause wurde das FiBS- Modellflug- Quiz ausgefüllt. Bei richtiger Lösung gab es Süßes zum Nachtisch.
Christians 4-motoriger Bonbon-Bomber (Cargo) sorgte standesgemäß für ein kleines Gemetzel beim Sammeln. Aber es bekam jeder einen ab.
Klicke auf das Foto für ein großes Gruppenbild.So bringt man einen motorlosen Segler in die Luft!
Paul flog seinen Elektro-Helikopter (Logo 20) vor und erklärte die Technik
(Weitere Fotos vom Praxis-Teil)
Zum Abschluss erhielten alle teilnehmenden Kinder aufgrund ihrer guten Leistung eine Fluglizenz und einen Gutschein.
(Die Liegengebliebenen können beim Jugendleiter abgeholt werden)
www.mfsg.de