Gemeinsamer Besuch beim
Antikfliegen in Ahnsbeck am 11./12. Mai 2002
Wir waren am Sonntag fast alleine da (bei gutem Flugwetter). Vielleicht, weil Muttertag war. Samstag soll mehr los gewesen sein.
Die Stiegker wurde auf einem Startwagen geschleppt.

Der Nachbau eines Tandemfliegers aus den 30er Jahren. Zwei Tragflächen, kein Höhenruder. Aber die vordere Tragfläche kann mit einem Servo angestellt werden. Das Seitenruder ohne feststehendem Teil.
Die Himmelslaus ließ sich nur schwer steuern, deshalb auch eine nicht ganz geglückte Landung. Aber sie ist heil geblieben.
Auch wenn es nicht viel zu sehen gab, so gab es zumindest Bratwurst und Kuchen im Zelt.
Timo mit Freundin, Rolf, Jens, Dennis und Fabian